ZWAV Unternehmen

Geschichte des ZWAV

Bis zum Jahr 1990

Betriebsbereich Plauen des VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung (WAB) Karl-Marx-Stadt

1990 - 1993

Betriebsteil Plauen der Erzgebirge Wasser/Abwasser AG Chemnitz (EWA AG)

08.02.1993

Gründungsversammlung des Zweckverbandes Wasser und Abwasser Vogtland (ZWAV)

  • Aufgaben: Wasserversorgung und Abwasserentsorgung
  • Verbandsvorsitzender: Dr. Rolf Magerkord
  • Geschäftsführer: Helmut Putz

01.01.1995

Übertragung der Abwasserentsorgung für ca. die Hälfte der Verbandsmitglieder auf die Abwasserzweckverbände Oberes Göltzschtal, Oelsnitz, Oberes Vogtland, Trebatal, Raum Lengenfeld, Klingenthal/Zwota, Zwickauer Mulde

01.01.1996

Übertragung der Abwasserentsorgung für Reichenbach, Mylau, Netzschkau (einschl. Brockau), Limbach auf den Abwasserzweckverband Reichenbacher Land

01.07.1998

Rückübertragung der Abwasserentsorgung von den Abwasserzweckverbänden Oberes Göltzschtal, Oelsnitz, Oberes Vogtland, Trebatal, Raum Lengenfeld, Zwickauer Mulde auf den ZWAV

09.10.2000

OB Ralf Oberdorfer wird neuer Verbandsvorsitzender

01.09.2001

Übernahme der technischen und kaufmännischen Betriebsführung für den Abwasserzweckverband Klingenthal/Zwota

2002

Die Einführung eines gesplitteten Abwasserentgeltes scheitert am Widerstand der Bevölkerung

24.06.2004

Sicherheitsneugründung des ZWAV zur Beseitigung eventueller Gründungsmängel

01.01.2006

Vorerst letzte Senkung des Wasserpreises auf 1,90 €/m³ (netto), damit fiel der Wasserpreis seit 1998 in mehreren Schritten um insgesamt mehr als 18%

01.01.2007

Einführung eines gesplitteten Abwasserentgeltes mit getrennter Abrechnung von Schmutzwasser und Regenwasser
Henning Scharch wird neuer Geschäftsführer

01.01.2009

Vorerst letzte Senkung der Abwasserpreise

Rückübertragung der Abwasserentsorgung vom Abwasserzweckverband Klingenthal/Zwota auf den ZWAV

Daneben gab es seit Gründung des ZWAV immer wieder Aus- und Beitritte einzelner Gemeinden und Gemeindeteile. Hervorzuheben ist hierbei der Beitritt der drei ehemals thüringischen Städte Elsterberg, Mühltroff und Pausa.

01.01.2010

Übernahme der Abwasserentsorgung für die Gemeinde Mühlental, der ZWAV ist nunmehr für 40 von 45 Städten und Gemeinden des Vogtlandkreises bei der Abwasserentsorgung zuständig.

Einführung eines gesplitteten Abwasserentgeltes für das Entsorgungsgebiet 3 (Stadt Klingenthal und Gemeinde Zwota)

01.01.2011

Durch Gemeindezusammenschlüsse verringert sich die Zahl selbstständiger Städte und Gemeinden im Vogtland. In Folge dessen ist der ZWAV bei der Trinkwasserversorgung für 42 Mitgliedsgemeinden und bei der Abwasserentsorgung für 37 Mitgliedsgemeinden zuständig.

01.01.2012

Mit einer erneuten Preissenkung für Trinkwasser verbilligt sich der Kubikmeter um weitere 5 Cent und kostet erstmalig unter 2 Euro. Das ist die 5. Preissenkung in der Verbandsgeschichte des ZWAV. Abwasser verbilligt sich um bis zu 33 Cent pro Kubikmeter bei einem Vollanschluss.

01.01.2016

Zum 1. Januar 2016 wird beim Abwasser aus den ehemaligen drei Entsorgungsgebieten ein einheitliches Gebiet. Es gelten nunmehr einheitliche Abwasserpreise in Verbandsgebiet des ZWAV. Mit der Vereinigung der Entsorgungsgebiete werden die Abwasserpreise flächendeckend auf 2,19 €/ m³ bei Vollanschluss gesenkt. Der Zwav ist für 37 Mitgliedsgemeinden bei der Abwasserentsorgung verantwortlich.

Bei der Trinkwasserversorgung verringerte sich die Zahl der Mitgliedsgemeinden seit 2011 durch weitere Gemeindezusammenschlüsse auf jetzt 38.